primary

P’taah – Manifestation

Das Wesen der Manifestation von P’taah

Ich grüße euch meine Lieben.

Wieder einmal ist es mir ein Vergnügen mich an euch zu wenden. Ihr habt euch vielleicht darüber gewundert, dass in euren Readings und Begegnungen mit den Weisen, deren Worte euch leiten und helfen, jeder so oft über das Leben im Jetzt spricht.

Es ist wirklich kein unverantwortlicher, leichtsinniger New Age Fangsatz. Dieses Konzept ist dafür da, euch die Art und Weise der Transformation und der Manifestation bewusst zu machen. Wir würden jetzt gerne einige Grundsatzpunkte wiederholen.

m-4Ihr erschafft eure wahrgenommene Realität aus der elektromagnetischen Energie, die ihr Gedanken, Überzeugungen und Gefühl nennt. Ihr selbst besteht aus elektromagnetischer Energie, und zwar beide Wesen, das physische und das nicht-physische. Ihr seid ebenso Teil eines kollektiven Massenbewusstseins, das euch in kollektiven Überzeugungen darüber festhält, was Realität ist und was ihr von ihr erwarten könnt. Viele dieser Überzeugungen sind so ein wirklicher Teil von euch, dass ihr gar nicht erkennt, dass sie euch gefangenhalten. Die Natur der Energie, die ihr seid, zieht Gleiches an, also könnt ihr sagen, dass das Universum euch zu 100 % das liefert, was ihr mit euren Gedanken, Überzeugungen und Gefühlen aussendet.

Ihr seid in einem fortlaufenden Prozess, in dem ihr eure wahrgenommene Realität in jedem Augenblick anzieht. Ihr könnt sagen, dass ihr in dieser Art und Weise sogar euren eigenen physischen Körper in jeder Mikrosekunde neu erschafft. Wir haben früher schon mit euch darüber gesprochen, wie ihr Krankheiten und Tod auf diese Weise erschafft. Natürlich erschafft ihr euch auch die ganzen Wunder in eurem Leben. Es steigert eure Kraft, wenn ihr die magischen Momente der Freude, des Lachens, der Fülle und der Liebe als Dinge wertschätzt, die ihr auf irgendeiner Ebene selbst erschaffen habt. Solange ihr davon ausgeht, dass die wunderbaren Dinge in eurem Leben einfach nur Glück sind oder von jemand anderem erschaffen wurden, leugnet ihr eure eigene Macht.

Ihr habt jedoch in jedem Augenblick die Wahl, wie ihr das was ist, wahrnehmen wollt, wie ihr es transformieren wollt, wenn das euer Wunsch ist, und wie ihr das was ihr nicht als wünschenswert empfindet, neu erschaffen könnt. Lasst uns sehen warum ihr so oft die Leben von anderen betrachtet und sagt, „Die Glücklichen! Schaut nur, sie haben seit ihrer Geburt einfach alles. Schaut nur, sie müssen für gar nichts kämpfen.“ Gut, ihr wisst, jeder von euch erschafft sich seine Umstände mit der Geburt selbst, weil ihr bestimmte Erfahrungen in diesem Leben zu machen wünscht. Das könnt ihr den Meister-Spielplan nennen. Innerhalb dieses Bezugssystems eures jetzigen Lebens habt ihr jedoch in jedem Augenblick die Wahl, wie ihr das was ist, wahrnehmen wollt, wie ihr es transformieren wollt, wenn das euer Wunsch ist, und wie ihr das was ihr nicht als wünschenswert empfindet, neu erschaffen könnt.

Gut, zurück ins Jetzt. Der Grund warum ihr ermahnt werdet, im Jetzt zu leben ist der, weil dort eure Macht liegt. Eure Macht zur Manifestation und Transformation kann nicht in der Vergangenheit liegen oder ihr habt es bereits vervollkommnet. Sie kann nicht in eurer Zukunft liegen, weil ihr eure Zukunft aus der Wahrnehmung, den Überzeugungen und Gefühlen des Jetzt heraus erschafft. Je mehr ihr darauf Acht gebt, eure Aufmerksamkeit im Jetzt zu haben, um so leichter ist es, diese alten Überzeugungen und Muster und negativen Gefühle von dem was ihr seid und wie eure wahrgenommene Realität ist, zu identifizieren und zu transformieren.

Nun, diese elektromagnetische Energie, die ihr seid, hat eine schwingungsmäßige Frequenz. Die Unterschiede, die ihr zwischen euch und allem außerhalb von euch wahrnehmt, ist tatsächlich nur eure Wahrnehmung von unterschiedlich schwingenden Frequenzen. Man könnte sagen, dass alles, in den sichtbaren und unsichtbaren Realitäten in einer bestimmten Weise schwingt, und weil diese Frequenz elektromagnetisch ist, zieht diese Frequenz eine ähnliche Frequenz an. Wir möchten euch sagen, dass diese Frequenz auch eine Farbe und einen Ton hat, aber das sei im Moment nur am Rande erwähnt.

Wenn ihr auf Situationen in eurem Leben schauen wollt, die ihr zu transformieren wünscht, stellt euch vor, dass jede dieser Situation eine bestimmte Frequenz hat. Jedes Mal wenn ihr euch mit dieser Situation identifiziert, fühlt ihr ein negatives Urteilen über den wahrgenommenen Mangel. Mit andern Worten, ich möchte z.B. einen neuen Partner in meinem Leben. Ich habe keinen Partner. Ich würde gerne gesund und vital sein, bin z.B. aber krank und schwächlich. Ich würde gerne mehr Geld haben, habe z.B. aber nicht genug Geld. Ihr seht, wie oft ihr euch tagtäglich auf den Mangel konzentriert. Diese Wahrnehmung des Mangels bringt eine eigene Frequenz mit, die das Universum absolut unterstützt.

Es sind nicht nur die Gedanken, die diese Frequenz haben. Viel mächtiger ist das Gefühl, das mit dem Gedanken einhergeht. Habt ihr noch nicht bemerkt, wie einfach es ist, etwas zu manifestieren, das in eurem Leben nicht so wichtig ist? Ihr tut es ohne groß darüber nachzudenken. Ihr konzentriert euch einfach auf das Gewünschte und Hokuspokus! Es IST. Viele eurer wahrgenommenen Mängel resultieren aus eurer zu engen Welt-Sicht oder daraus, dass ihr das Geschenk nicht erkennt, was die jetzige Situation euch präsentiert.

Um mühelos zu erschaffen, ist es hilfreich, wenn ihr alte Überzeugungen oder Ideen identifiziert, die euch in den alten Mustern feststecken lassen.Das Universum hat Probleme mit gemischten Botschaften, es wird die Botschaft unterstützen, die die meiste Kraft in sich hat. Wenn ihr euch wünscht, mehr Geld zu manifestieren und ihr wundert euch darüber, dass, trotz all euren Affirmationen und Visualisationen, das Geld nicht zu euch fließt, dann schaut darauf, was ihr über Geld denkt. Am wichtigsten ist, dass ihr auf die Konzentration des Mangel schaut. Während ihr im Armuts-Bewusstsein feststeckt, seid ihr nicht in der Leichtigkeits- und Fließ-Frequenz des Geldes.

Einer der leichtesten Wege, um den Fluss in eurem Leben zu ändern, mit anderen Worten, um im Fluss und in der Frequenz des Bekommens zu sein, ist es, im jetzigen Augenblick das üppige Geschenk, das ihr seid, die reichlichen Geschenke um euch herum anzuschauen und dem euren glühenden Dank auszusprechen. Wir schlagen euch vor, dass ihr jeden Tag, während ihr euren Körper badet, ihr neben dem Wasserstrom steht oder ins Wasser eintaucht, ein kleines Lied singt, ein Lied für den Gott/Göttin eures Wesens und für das Universum, das euch treu unterstützt.

Wir schlagen vor, dass das Lied etwa so sein könnte: Ich danke dir für die Liebe in meinem Leben. Ich danke dir für die Liebe, die mich umgibt. Ich danke dir für das Wunder in meinem Leben, das ich bin und ich danke dir für die Wunder in meinem Leben, die ich überall um mich herum sehe. Ich danke dir für das Geschenk des Lebens, das ich bin. Ich danke dir für meinen perfekten Körper, meine Gesundheit und meine Lebenskraft. Ich danke dir für den Reichtum, der ich bin. Ich danke dir für den Reichtum in meinem Leben. Ich danke dir für das Geld, das zu mir fließt. Ich danke dir für die Lebendigkeit und die Abenteuer von millionen Möglichkeiten und Wahrscheinlichkeiten. Ich danke dir für die Wunder und ich danke dir für die Freude. Ich danke dir für die Schönheit und für die Harmonie. Ich danke dir für den Frieden und die Stille. Ich danke dir für das Lachen und das Spiel. Ich danke dir! Ich danke dir! Ich danke dir!

Ihr könnt in dieses Lied alles hineinpacken, was ihr wollt. Wir sagen euch, dass jede Tages- und Nachtzeit für dieses Lied angemessen ist und singt es so oft ihr den Wunsch verspürt. Wir schlagen euch lediglich die Zeit im Bad vor, weil es eine Zeit in eurem geschäftigen Tag ist, in der ihr alleine seid. Die Köstlichkeit des warmen Wassers ist beruhigend und entspannend und die kristallene Wahrnehmung des Wassers wirkt absolut verstärkend. Singt euer Lied laut, dass so viel wie möglich von eurem Wesen miteinbezogen wird.

Während ihr euer Lied singt, total einbezogen, denkt an die Wunder, fühlt die Geschenke und so seid ihr wahrlich in der Frequenz der Liebe, der Freude, der Macht, der Fülle und der Wunder. Wenn ihr dann durch euren Tag geht, nehmt ihr diese Resonanz mit euch mit. Es gibt hier keinen Mangel. Das Universum unterstützt euch!

Ich liebe euch alle für eure großartige und wunderbare Fülle. Namaste!

 

Copyright Jani King 2001
Quelle: http://www.ptaah.com/transcript.html
Aus dem Englischen übersetzt von Sonja Göschel Hunziker

 

 

, , , , , , , , , , ,

Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies. More Info | Close
Translate »