primary

Entspannung

relax2

Wenn du bemerkst, dass du angespannt bist, fokussiere deine Aufmerksamkeit auf den Körper. Versuche nicht zu meditieren, zu visualisieren, oder dir etwas Bestimmtes vorzunehmen, da du bereits die Anspannung erzeugt und somit somit deine Konzentration fokussiert hast. Diese anderen Verhaltensweisen würden zu kurz greifen.

Fokussiere also deine Aufmerksamkeit auf deinen Körper, auf deine Muskeln und ihre Verspannung. Spüre jeden einzelnen Muskel. Erkenne jede einzelne Anspannung, die du körperlich hast. Fang mit deinen Schultern an und lasse deine Aufmerksamkeit sich von den Schultern wegbewegen, indem du ihnen ganz bewusst sagt, sich zu entspannen, und dir diese Entspannung erlaubst.

Gehe dann mit deiner Aufmerksamkeit zu dem Solarplexus, da das im Allgemeinen die zweithäufigste Anspannung ist, die Individuen in eurer physischen Dimension haben. Ihr seid im Schulterbereich verspannt – und was wird davon gehalten? Euer Denken, euer Kopf, euer Hals. Dann zieht ihr euer gelbes Energiezentrum zusammen und spannt es an, denn das ist der Sitz eurer Kommunikation mit euch, die ihr unterdrückt und beschränkt. Ihr erschafft große Anspannung in eurem Solarplexus im Versuch eure eigene Kommunikation zum Schweigen zu bringen.

Sobald du Hals und Schultern gelockert und deinen Solarplexus und das gelbes Energiezentrum entspannt hast, fokussiere deine Aufmerksamkeit auf den Rücken, der zum Ausdruck bringt, wie du dich selbst unterstützst. Menschen haben oft große Anspannung an dieser Körperstelle. Wenn du diesen Bereich entspannst, hast du zusammen mit den beiden anderen Aktionen deine Aufmerksamkeit bereits genügend gedreht und dir erlaubt dich zu entspannen.

Wende deineAufmerksamkeit dann der Atmung zu, da diese auch Anspannung erzeugt. Wenn die Atmung flacher wird, ist es eine Anspannung. Es ist wirklich schwierig, Anspannung im Körper zu haben, wenn die Atmung entspannt ist. Wenn du deine Aufmerksamkeit deinem Körper und seiner Anspannung zuwendest, sie beachtest und willentlich die Muskeln entspannt, ist deine Aufmerksamkeit genügend abgelenkt, so dass du dich entspannen kannst.

Wenn du das gemacht hast, brauchst du dir nur noch selber sagen:

„Ich kann wählen. Es ist unnötig für mich, diese Anspannung zu haben.“

 

, , , , , , , , ,

Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies. More Info | Close
Translate »